Juli-2016_5.jpg
August 2016




Bürourlaub von 08. - 28. August 2016 bei SAIKO.CC

 

Geschätzte Kunden und Geschäftspartner!
Liebe KollegInnen und Freunde!

Wir teilen Ihnen / Euch mit, dass unser Büro von Montag, dem 08. August 2016 bis einschließlich Freitag, den 26. August 2016 geschlossen bleibt. In dringenden Fällen sind wir per Email erreichbar. Ab dem 29. August 2016 sind wir wieder im Büro und stehen Ihnen / Euch gerne zur Verfügung!

Wir wünschen auch Ihnen/Euch eine sonnige Zeit für den Rest des Sommers!

 

 

 

 

 

 

 

 


Dezember 2015

 

Liebe Freunde! Sehr geehrte Damen und Herren!

Eine herzliche Einladung zur Präsentation der Fassadengestaltung:

objects saying something about nothing (4)
© zweintopf: Eva Pichler, Gerhard Pichler

Samstag, 19. Dezember 2015 um 16h30 zu Dämmerungsbeginn
Hubergasse 9 in 1160 Wien (Nähe Yppenplatz)


Die Künstler und der Architekt sind anwesend.

Wir freuen uns auf Euren und Ihren Besuch.

Die Miteigentümergemeinschaft Hubergasse 9

 




 


September 2015

Ausstellungsbeteiligung: heimlich


"Das Einfamilienhaus, ein Vorbote des Unheils, den man immer weiter draußen in der Landschaft antrifft, ist der Inbegriff städtischer Verantwortungslosigkeit und der Manifestation des privaten Eigentums." schreibt Alexander Mitscherlich 1965. "Menschen bauen sich ihr Haus" schreibt Harald Saiko 1995 als er "fernab akademischer Überheblichkeit und Gartenzwergideologie" quer durch ein Europa der Einfamilienhäuser unterwegs war. Im Jahre 2015 sind Peripherien der Einfamilienhäuser und Kernstädte längst in ausgedehnten Stadtagglomerationen zu 100% Stadt verschmolzen. Der Bilderfundus hat nichts an Aktualiät eingebüßt, nur die Fassaden sind eine Spur bunter geworden. Manche würden sagen: mutiger. In einer aktuellen Ausstellung (Kuratoren "zweintopf") wird die unerreichte ästhetische Wirkmächtigkeit neuerlich aufgezeigt, die der Typus des Einfamilienhauses innerhalb des öffentlichen Raumes besitzt.

Ausstellung "Chasing Max Mustermann"
ERÖFFNUNG: 03. September 2015, 19:00
ORT: ehemalige "Designhalle", Lazarettgürtel 62, 8020 Graz




März 2015

Kleines Hochhaus im Rohbauzustand


Die Verbauung einer ungenutzten Restfläche von nur 138m² an einer hohen Feuermauer in Graz nimmt Gestalt an. Bis zum Jahreswechsel wurde der Rohbau für 24 neue Wohnungen errichtet. Seit Anfang des Jahres erfolgt der Ausbau mit Ziel Fertigstellung im Herbst 2015.
Das nachhaltige Thema Wohnen in der Stadt war der Ausgangspunkt dieser Projektidee. Der Baukörperzuschnitt, der sich auf die Verlängerung der bestehenden Gebäude bezieht, ist bereits gut erkennbar. Das Aufnehmen des Bestandes und Weiterführen in dieser Richtung über der Sockelzone ergibt die städtebauliche Einfügung. Die prägenden Loggien nach Süden sind noch vom Baunetz verhüllt. Sie werden den neuen Abschluss der Bebauung zum Stadtraum hin betonen. Das Projekt zeigt beispielhaft das Potential nachhaltiger und ressourcenschonender Nachverdichtung als Stadtreparatur in der wachsenden Stadt.





Dezember 2014

Geschätzte Kunden und Geschäftspartner!
Liebe KollegInnen und Freunde!

Unser Büro ist vom 19. Dezember 2014 bis einschließlich 6. Jänner 2015 geschlossen.
Nach dieser Winterpause starten wir mit voller Energie ins neue Jahr und sind ab 7. Jänner wieder für Sie / Euch da.

Wir wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr!




Oktober 2014


Hoher Besuch in der Hubergasse in Wien


Der Wiener Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig besuchte in Begleitung einer Delegation aus Politik, Wohnbauförderung und Presse unsere Baustelle im 16. Bezirk. Im Zuge einer Rundtour zu beispielhaften geförderten Wohnbauprojekten informierte sich Dr. Ludwig über Ziele und Potentiale aber auch Problemstellungen bei der Umsetzung des Projektes. Vor Ort wurde über innere Stadtentwicklung in Gründerzeitvierteln, über nachhaltige Verdichtung und Stadtsanierung, über die Problematiken der Baubranche, über kostentreibende Reglementierungen und die Situation am Wohnungs- und Mietenmarkt fachgesimpelt. Unsere Projektentwicklung beim Yppenplatz mit 11 Mietwohnungen und 2 Geschäftslokalen und einem Wohnungsmix  von 45 - 145 m2 nähert sich der Fertigstellung.

Leistung: Projektentwicklung, Entwurf, Planung SAIKO.CC
Umfang: 1.200 m2 WNFL mit WE von 45 - 145 m2
Planung: 2011 - 2012
Umsetzung: 2013 - 2014







Juli 2014

Baubeginn für ein kleines Hochhaus in Graz


Das nachhaltige Thema Wohnen in der Stadt war der Ausgangspunkt dieser Projektidee. Auf einer ungenutzten Restfläche von nur 138m² haben wir in bester Lage zwischen Stadtzentrum und der Nahverkehrsdrehscheibe Hauptbahnhof ein kleines Hochhaus mit ca. 1.100 m² Wohnnutzfläche entwickelt. Die Verbauung dieser Stadtbrache an einer Feuermauer zeigt beispielhaft das Potential urbaner Nachverdichtung als Stadtreparatur. Seit Erreichen der Baugenehmigung in einem mehrjährigen gutachterlichen Verfahren wird das Projekt von der Fa. IMMOLA umgesetzt. Nach Verkauf aller Wohnungen in nur wenigen Monaten erfolgte Anfang Juli der Baubeginn durch die Baufirma Granit. Wir wünschen gutes Gelingen!

Leistung: Projektentwicklung, Entwurf, Planung SAIKO.CC
Umfang: 1.100 m² WNFL mit WE von 35 - 135m²
Planung: 2011 - 2014
Umsetzung: 2014 - 2015


März 2014


1. Preis Neubau von 60 Wohneinheiten in fünf Objekten


In Allerheiligen bei Wildon entstehen Geschoßwohnbauten, die eine Verdichtung und Stärkung des Ortszentrums darstellen. Das Grundstück in Hanglage nach Südwesten ermöglicht eine brückenartige Erschließung im mittleren Geschoß ohne Lifte. Trotz der kompakten Bauweise ermöglicht die vornehmliche Südwestorientierung eine optimale solare Nutzung und gut nutzbare Grundrisse. Die natürliche Belichtung und Belüftung, das teilweise Wegfallen der Unterkellerung sowie die geringe Anzahl an Erschließungsflächen komplementieren die Effektivität des Projektes. Entwurf und Planung erfolgen in Zusammenarbeit mit Arch. DI Gottfried Prasenc im Auftrag der ÖWG.


Leistung: Wettbewerbsbeitrag, 1. Preis SAIKO.CC mit GAFT & Onion
Umfang: 4.429 m² WNFL mit 60 WE von 55 - 90m²
Planung: 2014
Umsetzung: 2015


Februar 2014


Rohbau bei zweiter Projektentwicklung von SAIKO.CC in Wien


Seit Herbst ist die Sockelsanierung des klassischen Wiener Zinshauses eines privaten Investors voll im Gange. Mit anspruchsvoller urbaner Architektur ist die Schaffung eines kleinen feinen aber nachhaltigen und ertragreichen Immobilien-Vorsorgemodells am Wiener Zinshausmarkt geplant. Für die geplanten Qualitätsverbesserungen sowie die Aufstockung von drei auf sechs Geschosse unter Rücksichtnahme auf bewohnte Wohnungen ist eine komplexe Bauführung in baurechtlicher, statischer und organisatorischer Sicht erforderlich. SAIKO.CC erbringt dabei das komplette Paket von Projektentwicklung, Baubetreuung und Bauverwaltung mit Mitteln der Wohnbauförderung über die permanente Bauherrenvertretung bis zur schlüsselfertigen Übergabe.













Dezember 2013



Geschätzte Kunden und Geschäftspartner!
Liebe KollegInnen und Freunde!

Vom 20. Dezember bis zum 6. Jänner ziehen wir uns in die wohlverdiente Winterruhe zurück. Ab dem 7. Jänner sind wir wieder im Büro und stehen Ihnen / Euch gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen / Euch ein frohes Weihnachtsfest sowie ein nachhaltiges neues Jahr 2014!














November 2013
November 2013

Ein kleines Hochhaus - Start der Realisierung


Das nachhaltige Thema Wohnen in der Stadt war der Ausgangspunkt unserer Projektidee. Auf einer ungenutzten Restfläche von nur 138m² haben wir in den letzten Jahren ein kleines Hochhaus mit ca. 1100m² Wohnnutzfläche entwickelt. In bester Lage zwischen Stadtzentrum und der Nahverkehrsdrehscheibe Hauptbahnhof ist ein Wohnungsmix von 35-135m² geplant. Die Verbauung dieser Stadtbrache an einer Feuermauer zeigt beispielhaft das Potential urbaner Nachverdichtung und Stadt- reparatur. Nach Erreichen der Baugenehmigung wurde das Projekt nunmehr an die Fa. IMMOLA zur Realisierung übertragen. Der Wohnungs- verkauf erfolgt ab sofort für den vorgesehenen Baubeginn 2014.

Leistung: Projektentwicklung, Gesamtplanung SAIKO.CC
Umfang: 1100 m² WNFL mit WE von 35 - 135m²
Planung: 2011 - 2013
Umsetzung: 2014 - 2015















August 2013

Ortsentwürfe - Unsere neue Publikation zum Thema Stadt ist erschienen


Städtische Orte sind das dynamische wie umstrittene Terrain des urbanisierten 21. Jahrhunderts. Der Zuccotipark in New York, der Boom von Baugruppen oder das Lendwirbelfestival in Graz sind Bestrebungen, den städtischen Raum temporär umzuprogrammieren. Das Buch analysiert anhand exemplarischer Geographien städtischer Orte die Neuformatierungen von Urbanität im 21. Jahrhundert unter gänzlich neuen sozialen, politischen, kulturellen und ökonomischen Bedingungen.

Die Publikation versammelt 24 Artikel und Bildstrecken zum Thema auf 225 Seiten in Farbe und SW.
Herausgeber: Bastian Lange, Gottfried Prasenc, Harald Saiko

Das Buch "Ortsentwürfe Urbanität im 21. Jahrhundert" ist im Joivs-Verlag Berlin erschienen und im gut sortierten Buchhandel erhältlich.









Guter Rat von SAIKO.CC führt zum besten Haus von Wien

Eine Familie mit drei Kindern aus Wien beauftragte das Büro SAIKO.CC zur
persönlichen Beratung und Projektentwicklung für ein Haus mit Garten.
Nach Klärung der Rahmenbedingungen und persönlichen Vorstellungen sowie eines detaillierten Raum- und Funktionsprogramms wurden ausgewählte Architektenhäuser in Österreich und der Schweiz besichtigt. Die Abwicklung eines geladenen Architekturwettbewerbes führte über die Teams Dietrich I Untertrifaller, Marte.Marte und Hertl.Architekten zur Beauftragung der Architekten Oskar Leo Kaufmann und Albert Rüf.

Nun wurde die "Villa W" zum besten Haus 2013 gekürt:
Wir gratulieren den Bauherren und den Architekten!





April 2013

Baubeginn bei 1. eigener Projektentwicklung am Wiener Zinshausmarkt

In direkter Nähe von Brunnenmarkt und Yppenplatz im aufstrebenden multikulturellen 16. Wiener Gemeindebezirk entsteht ein ökologisches Wohnbauprojekt mit 11 Mietwohnungen und 2 Ateliers auf einer Wohnnutzfläche von ca. 1.100m². Neben einer umfassenden Sanierung des Bestandes auf Neubaustandard erfolgt eine Aufstockung mit drei neuen Dachgeschossen. Bei unserer ersten eigenen Projektentwicklung wurde ein Wohnungsmix von 45 bis 145 m² konzipiert. Das Projekt wird 2013/2014 umgesetzt und weist sodann die Energieeffizienzklasse A auf.














Geschätzte Kunden und Geschäftspartner!
Liebe KollegInnen und Freunde!

Vom 21. Dezember 2012 bis 06. Jänner 2013 ziehen wir uns in die wohlverdiente Winterruhe zurück. Ab dem 07. Jänner 2013 sind wir wieder im Büro und stehen gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen / Euch ein frohes Weihnachtsfest sowie ein nachhaltiges Jahr 2013!









September 2012

Unser neues Projekt: Ein kleines Hochhaus


Das nachhaltige Thema Wohnen in der Stadt ist Ausgangspunkt dieser neuen Projektentwicklung in Graz. Auf einer ungenutzten Restfläche von nur 138m2 soll ein kleines Hochaus mit ca. 1100m2 Wohnnutzfläche entstehen. In bester Lage zwischen Stadtzentrum und der neuen Nahverkehrsdrehscheibe Hauptbahnhof sowie nahe der neugestalteten Annenstrasse sind ca. 20 Wohnungen mit Loggia/ Balkon für ein urbanes Mietsegment geplant. Die Verbauung dieser Stadtbrache an einer Feuermauer zeigt beispielhaft das Potential urbaner Nachverdichtung und Stadtreperatur. Das Projekt wurde vom Fachbeirat der Stadt Graz positiv beurteilt und das Genehmigungsverfahren eingeleitet.

Leistung: Projektentwicklung, Gesamtplanung SAIKO.CC
Umfang: 1100m2 WNFL mit WE von 50 - 130m²
Planung/Umsetzung: Planung 2011-2013 / Umsetzung voraussichtlich 2014




August 2012

Bürourlaub bei SAIKO.CC


Geschätzte Kunden und Geschäftspartner!
Liebe KollegInnen und Freunde!

Wir teilen Ihnen / Euch mit, dass unser Büro in der Woche vom 20. bis einschließlich 26. August 2012 geschlossen bleibt. In dringenden Fällen sind wir per Email erreichbar. Ab dem 27. August 2012 sind wir wieder im Büro und stehen Ihnen / Euch gerne zur Verfügung!

Wir wünschen auch Ihnen / Euch eine sonnige Zeit für den Rest des Sommers!






Freitag, 1. Juni / Offene Ateliers und mehr

Start Artelierrundgang um 10:00 Uhr / Treffpunkt: HDA Haus der Architektur


Architektur - anders als geWohnt

Am 1. und 2. Juni 2012 finden zum sechsten Mal die Architekturtage österreichweit statt und laden wieder in spannende Gebäude und Architekturbüros sowie zu Führungen und Exkursionen quer durchs Land und über Österreichs Grenzen hinaus. Bei Baustellenbesuchen, Vorträgen, Ausstellungen, Filmen und Kunstevents wird in allen Bundesländern ein "erweiterter Wohnbegriff" zwischen privat - gemeinschaftlich - öffentlich - repräsentativ untersucht. Baugruppenprojekte, Generationenwohnen, Wohnen und Arbeiten oder Cafés als städtische Wohnzimmer geben Einblicke in neue Wohnkonzepte und bieten Möglichkeiten Neues zu entdecken.






4. Mai / 19:00 / HDA Haus der Architektur

19.00 Uhr / "NEUE STADTMENSCHEN" - Vortrag

Dr. Bastian Lange, Gastprofessor an der HU Berlin, Multiplicities Berlin

20.00 Uhr / "REALITY CHECK KREATIVWIRTSCHAFT" - Diskussion

Andrea Keimel, Bastian Lange, Harald Saiko, Heimo Maieritsch, Mario Rampitsch, Nana Poetsch, Thomas Wolkinger, Gottfried Prasenc

Die Kultur- und Kreativwirtschaft hat in den letzten 15 Jahren eine beachtenswerte Karriere hingelegt. Zeit für einen Reality Check und die Frage, was bleibt nach Jahren, in denen die Kultur- und Kreativwirtschaft für Stadtmarketing, wirtschaftlicher In-Wert-Setzung von öffentlicher Kultur und der Ökonomisierung des Kulturellen wie Privaten Pate stand. Wie wirkt sie heute auf den Stadtraum, den öffentlichen Raum und Mikrostrukturen des Städtischen? Wer macht Stadt oder "How to Lokal Hero?"




April 2012

Vortrag „Renaissance der Stadt – Wohnen mit Wert und Ökologie“
Mittwoch, 18.4.2012 um 18.30 Uhr in der SparkassenLounge in Graz

Weltweit leben mehr Menschen als je zuvor in Städten. Und auch in Graz nehmen die Einwohnerzahlen nach Jahrzehnten der Abwanderung in den "Speckgürtel" mit seinen Einfamilienhäusern wieder zu. Mit dieser Trendumkehr rücken die Qualitäten des Wohnens in der Stadt wieder in den Blickpunkt: Beste Nahversorgung, Stadt der kurzen Wege, vielfältiges Angebot und Lebendigkeit und Flair umgeben den Lebensmittelpunkt bei Tag und Nacht. Bisher weniger beachtet ist, dass Wohnen in der Stadt bei Werthaltigkeit und Ökologie punktet. Anhand von konkreten Beispielen werden individuelle Lösungen vom Wohnen in der Stadt gezeigt. Dabei werden ein Blick auf die europäische Stadt sowie Fragen zur Investition und Nachhaltigkeit nicht zu kurz kommen.
Februar 2012

Erstellung des Leitfadens für den Einbau von Garagen im Wiener Gründerzeitviertel abgeschlossen

SAIKO.CC wurde mit der Erstellung eines Leitfadens für den Einbau von Garagen im Wiener Gründerzeitviertel von der MA 19 Architektur und Stadtgestaltung der Stadt Wien beauftragt. Grund hierfür war die Beantragung und Ausführung von Garagen in der Erdgeschoßzone im geschlossen bebauten Bereich von Wien, die aus verschiedenen Gründen zunimmt: Motive sind hohe Nachfrage nach Pkw-Stellplätzen einerseits oder leere bzw. schwer verwertbare Flächen in Erdgeschoßzonen andererseits, bis hin zum Wunsch nach komfortablen Garagenplätzen im eigenen Haus oder unmittelbarer Nähe zum Wohnsitz.

Weitere Leistungen dieser Art siehe unter der Rubrik F & E!







Oktober 2011

Teilnahme am Architekturwettbewerb Architektur und Landschaft
Pflegewohnheim "Peter Rosegger"

Das Pflegewohnheim "Peter-Rosegger" wird ein "Heim der 4.Generation" sein und wird familienähnlich in Hausgemeinschaften gegliedert. Insgesamt sind 8 Hausgemeinschaften (jeweils 11 Einbett- und 1 Zweibettzimmer) auf 2 Funktionsebenen unterzubringen, in der Summe 104 Betten. Die Zimmer sind für HeimbewohnerInnen ab Pflegestufe 4 vorgesehen, die Belegungn ist gemischt. Die HeimbewohnerInnen sollen ihr Zimmer bis zum Ableben bewohnen können. Die Ausstattung der Zimmer im Heim kann mit den vorgegebenen aber auch mit persönlichen, mitgebrachten Möbelstücken erfolgen. Eine Hausgemeinschaft wird für demene BewohnerInnen  vorgesehen, ein direkter Zugang zum erdgeschoßigen, abgeschlossenen und geschützten Demenzgarten ist notwendig

Nähere Informationen und weitere Bilder siehe in der Rubrik Architektur > Schöner Wohnen!




Geschätzte Kunden und Geschäftspartner!
Liebe KollegInnen und Freunde!

Wir ziehen uns nach einem arbeitsreichen Jahr ab dem 23. Dezember in die wohlverdiente Winterruhe zurück, um Ihnen ab dem 9. Jänner 2012 wieder mit vollem Einsatz zur Verfügung zu stehen.

Wir wünschen Ihnen/Euch ein frohes Weihnachtsfest
sowie ein nachhaltiges neues Jahr 2012!









Juni 2011

Loft am Dach in 1090 Wien fertiggestellt

Aus der Zusammenlegung zweier konventioneller Schrägdachwohnungen wurde ein grosszügiger Innenraum mit vielfältigen Blickbezügen. Naben freier Grundrissgestaltung mit eleganter Möblierung wurde natürlich thermisch nach heutigen ökologischen Ansprüchen saniert. Als Eck-
betonung am Gründerzeithaus wurde eine raumgroße Gaupe aufgesetzt, die den Blick auf die Parkanlage des Palais Liechtenstein sowie die umliegende Stadt freigibt.

Nähere Informationen und weitere Bilder siehe in der Rubrik Architektur > Interieur/Design!











Februar 2011

Lichter der Großstadt - Unser Vorschlag für die Grazer Annenstrasse

Für den Realisierungswettbewerb einer Neugestaltung der Grazer Annenstrasse haben wir einen urbanen, großstädtischen Vorschlag gemacht, der die Grazer Annenstrasse wieder zu dem macht, was sie ist: Eine urbane Avenue, die diesen Namen verdient. Unser Ziel war, nicht nur Strasse und Platz zu schaffen sondern „öffentlichen Raum“ als zivilen Handlungsraum zu einem kommunalen Ort in der Stadt zu machen. Die Gestaltung stellt Hintergrund bzw. Untergrund dar, um den urbanen Nutzungen nicht nur funktional sondern auch emotional freien Lauf zu lassen. Die Gestaltung ist substantiell statt behübscht und trägt wie ein Tablett die Aktivitäten der Menschen. Diese Gestaltung als Hintergrund bzw. Untergrund dient der Urbanität, also dem Leben in der Stadt, ganz unabhängig von Nationalität der Benutzer oder Art der Geschäftstätigkeit.








November 2010

Gleichenfeier im 9. Wiener Bezirk

Aus der Zusammenlegung von zwei konventionellen Schrägdach- wohnungen wurde ein grosszügiger Innenraum mit vielfältigen Blickbezügen gezaubert. Neben freier Grundrissgestaltung mit eleganter Möblierung wurde das neue Dachgeschoß thermisch und technisch saniert. Durch Argumentation über die charakteristische gründerzeitliche Stadtgestalt wurde als Eckbetonung eine raumgroße Gaupe aufgesetzt. So wird ein herrlicher Ausblick auf den Liechtensteinpark und auf die von Arch. Gangoly revitaliserte Tabakregie frei werden. Rechtzeitig vor Weihnachten werden die wichtigsten Arbeiten fertiggestellt, damit das "Loft am Dach" im neuen Jahr bezogen werden kann.







Juli 2010

Planungsstart in der noblen Grazer Schubertstrasse

Bei einem geladenen Wettbewerbsverfahren der WEGRAZ Gesellschaft für Stadterneuerung und Assanierung im Herbst 2009 wurde unser Vorschlag ausgewählt. Es handelt sich um die Generalsanierung einer Jugendstilvilla mit Erweiterung durch einen zeitgemässen Zubau. Die denkmalgeschützte Villenanlage hat geschichtlich-kulturelle Bedeutung als Dokument für den Aufstieg des Bürgertums im 19.Jhdt. und ist Bestandteil der Schubertstrasse, die wohl als die bedeutendste Grazer Villenstrasse gelten kann.

Die Planung und Ausführung für dieses repräsentative Projekt sind für den Zeitraum 2010-2012 vorgesehen.












Juni 2010

Zweite eigene Projektentwicklung von SAIKO.CC in Wien

Das Haus in ruhiger Wohnlage ist mit der Mariahilferstrasse und dem 1. Bezirk durch die U3 verbunden. Stadtauswärts sind Naherholungsgebiete wie Wilhelminenberg und Steinhofgründe in wenigen Minuten erreichbar. Geplant sind eine Generalsanierung innen wie aussen und ein Dachausbau mit 2 neuen Etagen. Als weitere Qualitätsverbesserungen sind eine Innenhofbegrünung, Balkone mit Westsonne und ein Aufzug zur barrierefreien Erschließung aller Geschoße geplant.

Mit qualitätvoller urbaner Architektur ist die Schaffung eines kleinen und feinen aber nachhaltigen und ertragreichen Immobilien-Vorsorgemodells am Wiener Zinshausmarkt geplant.




Mai 2010

Feierliche Eröffnung der Parkanlage "Kaisergarten Laxenburg"

Anlässlich des niederösterreichischen Gartenfestivals 2010 errichtete die Marktgemeinde Laxenburg einen generationenübergreifenden Freizeit- und Erholungsraum. In der durch das Lustschloss der Habsburger bekannten Gemeinde wurde die historische Nutzung von Gärten und Parks zeitgenössisch interpretiert und entsprechend aktuellen Nutzerwünschen gestaltet. Auf einer Fläche von 1,7 ha bietet sich nun ein Garten der Vielfalt für Jung und Alt.

Weitläufige ökologisch bewirtschaftete Vorbehaltsflächen ergänzen den Park als geplante Entwicklungsbereiche. Die komplette Gestaltung und Planung wurde nach einem geladenen Auswahlverfahren von SAIKO.CC mit dem Landschaftsplanungsbüro ko a la erbracht.







Februar 2010

Wichtiger Schritt für die Grazer Annenstrasse
Unsere Projektentwicklung wurde nach 3 Jahren endlich genehmigt!

Die 1844 angelegte Annenstraße war ehemals erste Adresse in Graz. Heute ist diese urbane Achse ein multikulturelles Entwicklungsgebiet. Daher haben wir statt einfacher Sanierung zweier Objekte eine grosszügige Aufstockung an dieser prominenten Stadteinfahrt vorgeschlagen. Dies stärkt die Lage durch eine städtebauliche Akzentsetzung und durch urbanen Nutzungsmix im vielfältigen Wohnumfeld. Angeboten wird neuer, moderner Wohnraum mit flexiblen Grundrissen. Daneben ermöglicht diese Erweiterung eine thermische Sanierung des Altbestandes und Barrierefreiheit durch Lifteinbau. Mit Abschluss der bekannt schwierigen Behördenverfahren in Graz kann die Projektentwicklung nun weitergeführt werden.







Jänner 2010

Internationale Kulturstätte Hörndlwald - Josef Afritsch Heim in Wien 13.
Erstellung einer Biographie und Dokumentation abgeschlossen

Die in den 50er-Jahren realisierte Anlage ist eine der wenigen hervorragenden Beispiele sozial motivierter Nachkriegsarchitektur in Österreich. Idee und Gebäude ist untrennbar mit den aufklärerisch sozialdemokratischen Ideen zur Überwindung der Erfahrungen der damaligen Epoche verbunden. Nach späterer Nutzung als Flüchtlingsheim steht das Bauwerk nach einem Unwetterschaden leer. Die Dokumentation dieses Zeitzeugnisses wurde von der MA 19 Architektur und Stadtgestaltung der Stadt Wien an SAIKO.CC in Auftrag gegeben.

Weitere Leistungen dieser Art siehe F & E Forschung und Entwicklung.






Dezember 2009
Winterruhe bei SAIKO.CC



Geschätzte Kunden und Geschäftspartner!
Liebe KollegInnen und Freunde!


Vom 18. Dezember bis zum 6. Jänner ziehen wir uns die wohlverdiente Winterruhe zurück. Ab dem 7. Jänner 2010 sind wir wieder im Büro und stehen zur Verfügung.


Wir wünschen Ihnen / Euch ein frohes Weihnachtsfest
sowie ein nachhaltiges neues Jahr 2010!



Oktober 2009
Neue Fotos vom "Haus am Dach"

Eines unserer letztjährigen Wohnbauprojekte wurde fotografiert und zeigt sich nach mehrjährigem Gebrauch immer noch elegant wie neu. Im Zuge eines Dachausbaus in einem noblen Grazer Gründerzeitviertel wurde neben einigen Anlagewohnungen auch diese Privatwohnung realisiert. Ein offener Loftgrundriss schafft luxuriöses Raumgefühl entlang einer Glasfassade und Terrasse zum ruhigen und grünen Innenhof.
Das Projekt zeigt prototypisch die möglichen Qualitäten von Wohnen in der Stadt und der Baulandreserve Dach als Alternative zum Einfamilienhaus.

Weitere Informationen unter "Architektur" in den Kategorien:
Interior / Design und Schöner Wohnen!




September 2009
Baubeginn für den Kaisergarten in Laxenburg

Im Bild der Bürgermeister der Marktgemeinde Laxenburg und der Vertreter des Landes Niederösterreich vor der Bautafel des neuen "Kaisergarten Laxenburg". Anlässlich des Gartenfestivals 2010 wird die Phase 1 einer kommunalen Parkanlage mit etwa 1,7 ha errichtet und gepflanzt. In weiteren Phasen soll die Grünanlage komplettiert werden und so die Tradition der Habsburgerresidenz mit Landschaftspark im Süden Wiens weiterführen.

Das Projekt wird nach einem gewonnen Auswahlverfahren in Arbeitsgemeinschaft mit dem Landschaftsplanungsbüro ko a la geplant und betreut.

Links: www.koala.at & www.laxenburg.at




August 2009
Büroferien bei SAIKO.CC

Geschätzte Kunden und Geschäftspartner!
Liebe KollegInnen und Freunde!

Vom 15. August bis zum 6. September ziehen wir uns unter Sonnenschirme zurück um dann erholt wieder für Sie / Euch da zu sein.
In dringenden Fällen sind wir per Email erreichbar.

Wir wünschen auch Ihnen / Euch eine sonnige Zeit für den Rest des Sommers!









Juni 2009

Elegantes Büro in klassischem Ambiente
Büroumbau und Interieurgestaltung in Wien Hietzing fertiggestellt

Ein weiteres Interieurprojekt von SAIKO.CC ist in Wien entstanden. In einem der typischen Gründerzeitpalais in der Wiener Gloriettegasse wurde eine Altbauwohnung zu einem exclusiven und charmanten Büro umgebaut. Auf 200m² dienen die bestehenden Räumlichkeiten nunmehr der Kommunikation und Repräsentation. Das moderne und offene Ambiente wurde in Fortführung des bereits 2005 erstmals gebauten CI für das Beratungsunternehmen KRAFTKINZ gestaltet. Entwurf und Anfertigung zweier individueller Tischobjekte, des Rond-Point und des Coffeetables, betonen die persönliche Note des Unternehmens.






Mai 2009

Zwölfmal Stadt im neuen Stadtforum
Eine Sonderausgabe von und mit Harald Saiko

Über 12 Ausgaben des KORSO wurden Aktuelles und Hintergründiges zum Thema "Kreative, Stadt, Entwicklung" in Graz von Harald Saiko behandelt. Einerseits entspringt dies dem fachlichen Interesse, das von der Berufung zu Architektur, Stadt und Kultur und der professionellen Beschäftigung damit herrührt. Andererseits ist es das Bedürfnis eines Zivlibürgers, der in der Stadt wohnt und arbeitet, am eigenen Lebensumfeld aktiv teilzuhaben. Mit diesen Motivationen aus dem Kopf und aus dem Herzen, sind die Texte für eine "Kreative, Stadt, Entwicklung in Graz geschrieben. Der achtseitige grossformatige Sonderdruck liegt an vielen Orten auf, wo es Zeitschriften gibt oder kann bei Interesse zugesendet werden.

Bestellung oder Abholung: office@saiko.cc




März 2009

Kaiserbahnhof Laxenburg
ko a la & SAIKO.CC planen Parkanlage für das Gartenfestival 2010

In Anlehnung an die Nutzung Laxenburgs als Sommerresidenz der Habsburger für Spiel, Spaß und Erholung werden an verschiedenen Orten dieser herrschaftlichen Anlage im Jahr 2010 Festivalaktivitäten und Schwerpunkte stattfinden. Als Novum in diesem historischen Ensemble wird ein neu gestalteter Park neben dem ehemaligen Bahnhof des Kaisers geplant und realisiert. Nach der Eröffnung und Nutzung einer ersten Stufe für das Gartenfestival 2010 soll die zeitgenössische Parkanlage schrittweise erweitert werden und der Bevölkerung wie den zahlreichen Touristen zur Naherholung  zur Verfügung stehen.

Unsere Teampartner: www.koala.at




Februar 2009
Ein Plan allein macht noch keine Stadt
33. Standard-Wohnsymposium im Künstlerhaus Wien

Unter dem Titel "Wie neue Stadtteile entstehen: Durchgeplant oder gewachsen" trafen vergangene Woche etwa 140 Experten als Befürworter und Skeptiker in Sachen Masterpläne aufeinander. Harald Saiko wirkte als Sprecher einer Arbeitsgruppe mit. Bei den Vorträgen und Diskussionen zeigte sich vor allem, dass geglückte Stadtteilentwicklung sich weder auf Masterpläne noch auf die spontanen Kräfte des Marktes allein verlassen kann, sondern eine durchdachte Planung benötigt, die gleichzeitig Freiräume für Korrekturen von Planungsfehlern und positive ungeplante Entwicklungen lässt.

Alle Infos unter: www.derStandard.at/Immobilien/33.Standard-Wohnsymposium





Dezember 2008
Winterruhe bei SAIKO.CC

Geschätzte Kunden und Geschäftspartner!
Liebe KollegInnen und Freunde!

Vom 22. Dezember bis zum 6. Jänner ziehen wir uns die wohlverdiente Winterruhe zurück. Ab dem 7. Jänner 2009 sind wir wieder im Büro und stehen zur Verfügung.


Wir wünschen Ihnen / Euch ein frohes Weihnachtsfest
sowie ein nachhaltiges neues Jahr 2009!






Oktober 2008
SAIKO.CC bei Vortragsreihe und Investorentreff in Rumänien

Verdichtung und Veränderung
Strategien einer nachhaltigen Stadtentwicklung

Unter Patronanz des Rathauses und der Fakultät für Architektur von Timisoara wird am 6./7. Oktober eine zweitägige Vortragsreihe veranstaltet. Architekten und interessierte Investoren aus Österreich sowie Rumänien werden zeitgemässe Beispiele für das Bauen in der Stadt präsentieren. Die Ausstellung "Reinsetzen" der Abteilung für Architektur und Stadtgestalt der Stadt Wien ergänzt dieses Symposion.

Infos unter http://www.vitamina.ro/densificare/





August 2008
Büroferien bei SAIKO.CC

Sehr geehrte KundInnen und GeschäftspartnerInn,
Liebe KollegInnen und Freunde,

ab 18. August wird das Büro geschlossen bleiben und wir ziehen uns auf sommerlich-erfrischende Plätze zurück, um Ihnen dann ab 8. September wieder mit neuem Elan zur Verfügung zu stehen.


Wir wünschen Ihnen noch eine erholsame, 
sowie eindrucksvolle Sommerzeit.





Juli 2008
Ausstellungsbeteiligung von SAIKO.CC in Paris / F

Das Haus mit Ausblick wurde als beispielhafte Architektur zum Thema Stadtwachstum ohne Landschaftsverbrauch ausgewählt:

Le CAUE vous propose du 25 juin au 9 nov 2008: COMPOSITES.
Cette nouvelle exposition proposée par le CAUE de Sceaux, nous entraîne dans la problématique de la reconstruction des villes dans la ville. Autrement dit, comment faire grandir la ville, sans occuper plus d´espace. L´exposition est ponctuée par une série d´oeuvres contemporaines.

CAUE 92 - Conseil d´Architecture, d´Urbanisme et de l´Environnement des Hauts-de-Seine Galerie du petit château - 9, rue du Docteur Berger - 92330 SCEAUX






Juni 2008
Ein Buchtipp: 100 österreichische Häuser

"100 österreichische Häuser" ist eine Lobeshymne an die Qualität österreichischer Architekturproduktion und eine direkte Empfehlung an zukünftige Bauherren, mit ArchitektInnen zu planen. Das Layout ist übersichtlich und die Texte neu, witzig und gescheit.

Und natürlich ist auch ein Haus von SAIKO.CC dabei.

"100 österreichische Häuser" ist eine OFBOOK-Sonderedition zu den Architekturtagen 2008. Erhältlich im Fachbuchhandel oder in Österreichs Häusern der Architektur.



Mai 2008
Wir sind bei den Architekturtagen mit 2 Programmpunkten vertreten:

Offenes Atelier bei SAIKO.CC am Fr 16.5. von 15.00-17.00 Uhr
Unter dem Motto "Was tun Architekten für mich? - Ein Architekturquiz zum Thema Wohnen" gewähren wir Einblicke in unser Tätigkeitsfeld. Unser Team erwartet Sie bei Kaffee & Keksen in unserem Büro.

Internationales Symposium LOKAL HEROES am Sa 17.5. ab 16.00 Uhr
Im Rahmen eines Stadtteilfestes im aufstrebenden Lendviertel veranstalten wir gemeinsam mit Partnern ein internationales Symposium. Mehr unter www.LokalHeroes.cc

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!






April 2008
"Kreative, Stadt, Entwicklung" - Eine neue Kolumne zur Lage der Stadt!

Unter diesem Titel wird im KORSO, dem nachhaltigen Magazin für Graz und Steiermark, monatlich ab Mai 2008 eine Kolumne von Harald Saiko erscheinen. Themen wie Wohnen und Verkehr, öffentlicher Raum und Stadtgestalt, Ökologie und Ökonomie oder Kunst und Kultur werden lesbar gemacht, wenn sie die Entwicklung der Stadt betreffen.
Die erste Kolumne trägt das Motto "Metropolregion oder Provinz?"

Also, Korso lesen!






März 2008
Erste eigene Projektentwicklung am Wiener Zinshausmarkt fixiert
Eine Kooperation von SAIKO.CC mit Dr. Jelitzka + Partner Immobilien

In direkter Nähe von Brunnenmarkt und Yppenplatz im aufstrebenden multikulturellen 16. Wiener Gemeindebezirk befindet sich das Objekt mit grossem Potential. Neben der Generalsanierung des Bestandes ist eine Erweiterung mit zwei neuen Dachgeschossen geplant. Unter Verwendung von Fördermitteln der Stadt Wien wird urbanes Wohnen mit Licht, Luft und Sonne realisiert.

Geplanter Ausführungszeitraum: 2008 - 2010



Jänner 2008
Wir suchen ab sofort Verstärkung für unser Büro!

Wir planen und realisieren interessante Projekte im urbanen Kontext von Wohnbau über Architektur für Arbeit und Kunden bis Stadtentwicklung und Stadtplanung. Wir bieten Dauerstelle mit freier Zeiteinteilung und leistungsorientierter Bezahlung in modernem Büroambiente.
Wir erwarten selbständiges Arbeiten, lösungsorientiertes Denken und Einsatzbereitschaft sowie Architekturbegeisterung und Interesse an Städtebau.

Bewerbungen mit kurzem Lebenslauf, Aktivitäten, Engagements und max 5 Referenzprojekten ausschliesslich schriftlich an office@saiko.cc







Dezember 2007
Weihnachtsruhe vor unserer ersten Expansion nach CEE

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner!
Liebe Kollegen und Freunde!

Wir beenden das Jahr mit einer vorweihnachtlichen Exkursion zu unserer neuen Bürofiliale nach Timisoara in Rumänien. Danach ziehen wir uns in die wohlverdiente Winterruhe zurück und stehen Ihnen ab dem 7. Jänner 2008 wieder zur Verfügung.

In diesem Sinne wünschen wir auch Ihnen ein erfolgreiches neues Jahr 2008!






November 2007
"Der Wohnbau in Rumänien steckt in den Kinderschuhen.
Ein Grazer Architekt hat darauf reagiert und eröffnet in Temesvar eine Niederlassung."

Anlässlich unserer Vorbereitungen der Expansion nach Central-Eastern-Europe wurde unserem Büro ein Beitrag im Wirtschaftsteil der Kleinen Zeitung gewidmet. Unter dem Titel "Raus ins eigene Haus" wurde die bevorstehende Eröffnung unserer Bürofiliale in Rumänien vorangekündigt und über unsere Pläne dort berichtet. Den Artikel vom 5.11.2007 finden Sie online auf der Website der Kleinen Zeitung unter: http://www.kleinezeitung.at/regionen/steiermark/graz/620999/index.do




Oktober 2007
1.Preis im Wettbewerb für den neuen Firmensitz der ÖWG

Gemeinsam mit Ernst Giselbrecht & Partner wurde im Sommer der Entwurf für das neue Headquarter der grössten heimischen Wohnungsbaugenossenschaft erarbeitet. Die Jury dieses geladenen Architekturwettbewerbes wählte unseren Entwurf als das beste Projekt aus. Bereits Anfang Jänner soll mit der Planung und Umsetzung dieses innovativen Bürogebäudes begonnen werden.



September 2007
20 Jahre für Architektur, Stadt und Kultur.

Da mit Geburtsjahr 1967 und Studienbeginn 1987 im heurigen Jahr 2007 gleich zwei Jubiläen anstehen, hat der Unternehmensgründer Archive und Server durchforstet. Und wiewohl man einen Architekten mit 40 mit Fug und Recht als jung bezeichnet, entstanden seit der ersten Berufspraxis vor 20 Jahren eine stolze Zahl an Ideen und Entwürfen, Engagements und Aktivitäten, Planungen und Realisierungen. Dies wird am 14.September gebührend gefeiert. Nach diesem Blick in die Vergangenheit wird die Website ein Schritt in die Zukunft sein, um unseren enormen Erfahrungsschatz und unser breites Expertenwissen darzustellen. Besuchen Sie uns daher wieder und kontaktieren Sie uns jederzeit, wenn Sie Fragen zu Architektur, Stadt oder Kultur haben.

Neuigkeiten aus Architektur . Stadt . Kultur